S+K Verlag
Notfallsanitäter.de - Informationen zum neuen Berufsbild

Wenn der Blutdruckabfall zu einem Einsatz für den Rettungsdienst wird

26.04.2016, 08:40 Uhr

RETTUNGSDIENST 5/2016: Der Gefäßnotfall

Kürzlich ist die neue S3-Leitlinie zur peripheren arteriellen Verschlusskrankheit veröffentlicht worden. Neben den klassischen Einsatzindikationen „Apoplex“ und „akutes Koronarsyndrom“ sind es vor allem Verschlüsse von Gefäßen der Extremitäten und solche des Bauchraumes, die ein schnelles und entschlossenes Handeln des Rettungsteams erfordern. Symptome eines Gefäßverschlusses müssen rasch erkannt werden, um z.B. eine Lungenarterienembolie zu verhindern. RETTUNGSDIENST bietet im Mai dazu alles Wissenswerte und gibt Tipps für die tägliche Praxis.

Weitere Themen der neuen Ausgabe:

  • Passive Patienten- und Betreuersicherheit: Welche Kräfte wirken in einem Einsatzfahrzeug?
  • „Wir müssen besser denn je vorbereitet sein“: Die Ärztliche Leiterin der GSG 9 im Gespräch
  • „Ich kann nicht mehr!“ Suizidversuch mit Opiat-Pflastern

Das Inhaltsverzeichnis finden Sie hier.

zum Seitenanfang
KontaktRSS
Stumpf + Kossendey Verlag, 2019
Impressum